Steam muss online sein, um Updates durchzuführen – Tipps zur Fehlerbehebung






Steam muss online sein, um Updates durchzuführen – Tipps zur Fehlerbehebung

Steam muss online sein, um Updates durchzuführen

Wer regelmäßig auf Steam spielt, kennt das Problem: Beim Versuch, ein Spiel zu aktualisieren, wird die Meldung „Steam muss online sein, um Updates durchzuführen“ angezeigt. Doch was kann man tun, wenn man keine Internetverbindung hat oder Steam aus anderen Gründen offline ist?

Tipps zur Fehlerbehebung

1. Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung

Das Problem kann oft gelöst werden, indem Sie Ihre Internetverbindung überprüfen. Überprüfen Sie, ob andere Websites oder Anwendungen funktionieren und ob Sie mit dem Internet verbunden sind. Wenn Sie eine schlechte Verbindung haben, versuchen Sie, Ihren Router neu zu starten oder Ihre Verbindung zu verbessern.

2. Überprüfen Sie den Steam-Status

Es ist auch möglich, dass Steam aufgrund von Wartungsarbeiten oder anderen Problemen offline ist. Überprüfen Sie den Steam-Status auf der offiziellen Website, um sicherzustellen, dass alles normal funktioniert. Wenn Steam offline ist, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als zu warten, bis das Problem behoben ist.

3. Deaktivieren Sie den Offline-Modus

Wenn Sie den Offline-Modus aktiviert haben, müssen Sie Steam erst wieder online schalten, um Updates durchzuführen. Um den Offline-Modus zu deaktivieren, klicken Sie auf „Steam“ in der oberen Menüleiste und wählen Sie „Einstellungen“. Gehen Sie dann zur Registerkarte „Downloads“ und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Im Offline-Modus starten“.

Siehe auch  Divinity Original Sin startet nicht: Lösungen und Tipps für das Problem

4. Überprüfen Sie Ihre Firewall-Einstellungen

Ihre Firewall-Einstellungen können verhindern, dass Steam auf das Internet zugreift und Updates durchführt. Überprüfen Sie, ob Steam in den Firewall-Einstellungen zugelassen ist und ob alle erforderlichen Ports geöffnet sind. Wenn Sie Steam manuell in den Firewall-Einstellungen hinzufügen müssen, öffnen Sie einfach die Firewall-Einstellungen und suchen Sie nach „Steam“.

5. Löschen Sie die ClientRegistry.blob-Datei

Wenn alle anderen Methoden fehlschlagen, kann das Löschen der ClientRegistry.blob-Datei das Problem beheben. Diese Datei enthält wichtige Informationen über Ihre Steam-Installation und wird automatisch neu erstellt, wenn Sie Steam das nächste Mal öffnen. Um die Datei zu löschen, navigieren Sie zu Ihrem Steam-Installationsordner und suchen Sie nach „ClientRegistry.blob“. Löschen Sie diese Datei und starten Sie Steam neu.

Fazit

Das „Steam muss online sein, um Updates durchzuführen“-Problem kann frustrierend sein, aber mit den oben genannten Tipps können Sie es lösen. Überprüfen Sie zuerst Ihre Internetverbindung und den Steam-Status, bevor Sie sich an komplexere Lösungen wagen. Wenn alles andere fehlschlägt, können Sie immer noch die ClientRegistry.blob-Datei löschen, um das Problem zu beheben.


Schreibe einen Kommentar