ESO Launcher stürzt immer wieder ab – Was tun?




ESO Launcher stürzt immer wieder ab – Was tun?




Hast du auch schon einmal erlebt, dass der ESO Launcher einfach nicht mehr starten will und immer wieder abstürzt? Das kann sehr frustrierend sein, vor allem wenn man endlich wieder in der Welt von Elder Scrolls Online eintauchen möchte. Doch bevor du den Support kontaktierst oder das Spiel sogar deinstallierst, solltest du unsere Tipps ausprobieren. Mit etwas Glück kannst du das Problem ganz einfach selbst lösen.

1. Verbindung prüfen

Es ist möglich, dass der Launcher aufgrund einer schlechten Verbindung immer wieder abstürzt. Überprüfe daher dein Internet-Verbindung und stelle sicher, dass sie stabil ist. Wenn möglich, schließe auch andere Programme, die gerade im Hintergrund laufen.

2. Launcher als Admin ausführen

Versuche den ESO Launcher als Administrator auszuführen, indem du mit der rechten Maustaste auf das Icon klickst und im Kontextmenü die Option „Als Administrator ausführen“ wählst. Dabei kann es sein, dass du dein Passwort eingeben musst.

3. Spiel per Steam starten

Wenn du Elder Scrolls Online über Steam gekauft hast, kannst du das Spiel auch direkt über Steam starten. Öffne dazu einfach Steam und wähle „Spiele“ aus. Suchen dann Elder Scrolls Online und starte das Spiel von dort aus.

Siehe auch  Square Enix Error 401: Tipps und Tricks zur Fehlerbehebung - Der ultimative deutsche Blog zur Behebung des Square Enix Error 401

4. Launcher neu installieren

Manchmal hilft es auch den ESO Launcher einfach neu zu installieren. Gehe dazu in den Ordner, in dem der Launcher installiert ist (Standardverzeichnis: C:\Program Files (x86)\Zenimax Online\Launcher) und lösche den Ordner komplett. Danach lädst du den Launcher von der offiziellen ESO-Website erneut herunter und installierst ihn.

5. Firewall-Einstellungen ändern

Überprüfe auch deine Firewall-Einstellungen und stelle sicher, dass der ESO Launcher nicht blockiert wird. Gehe dazu in deine Firewall-Einstellungen und füge eine Ausnahme für den Launcher hinzu.

6. Antivirus-Programm deaktivieren

Manche Antivirus-Programme können dazu führen, dass der Launcher nicht richtig funktioniert. Versuche daher das Antivirus-Programm vorübergehend zu deaktivieren und starte den Launcher erneut.

7. Grafikkartentreiber aktualisieren

Es kann auch daran liegen, dass deine Grafikkartentreiber veraltet sind. Aktualisiere daher deine Grafikkartentreiber, um sicherzustellen, dass alles auf dem neuesten Stand ist.

8. Launcher reparieren

Der ESO Launcher verfügt über eine integrierte Reparaturfunktion. Öffne dazu den Launcher und klicke auf das Einstellungen-Icon. Wähle dann „Apps reparieren“ aus und folge den Anweisungen auf dem Bildschirm.

9. Spieldateien reparieren

Es kann auch vorkommen, dass das Problem auf beschädigte Spieldateien zurückzuführen ist. Überprüfe daher deine Spieldateien auf Fehler, indem du den ESO Launcher öffnest und auf die Option „Spiel reparieren“ klickst.

10. Spielcache leeren

Der Launcher speichert verschiedene Daten, die zu Problemen führen können. Lösche den Spielcache, indem du den ESO Launcher öffnest und auf das Zahnradsymbol klickst. Wähle dann die Option „Spielcache leeren“ aus und bestätige mit „Ja“.

11. Mods deaktivieren

Wenn du Mods in Elder Scrolls Online installiert hast, kann es sein, dass diese zu Abstürzen führen. Deaktiviere daher alle Mods und starte das Spiel erneut.

Siehe auch  Diablo 4 und das Steam Deck: Keine GPU gefunden

12. Support kontaktieren

Wenn alle Tipps und Tricks nicht helfen, kannst du auch den Support kontaktieren. Du findest ihn auf der offiziellen ESO-Website unter „Hilfe“. Dort steht auch ein Live-Chat zur Verfügung.

Wir hoffen, dass dir diese Tipps weiterhelfen und du bald wieder ungestört Elder Scrolls Online spielen kannst! 🎮🙂


Schreibe einen Kommentar